EIN GANZHEITLICHES PROGRAMM

  • bietet Mädchen und Jungen im Bereich von Entwicklung, Freundschaft, Liebe und Sexualität – auf der Basis des Fruchtbarkeitsbewusstseins – Orientierung
  • stärkt die realistische Selbsteinschätzung und Selbstachtung der Jugendlichen
  • hilft, die sich entwickelnde Sexualität in die Gesamtpersönlichkeit zu integrieren
  • arbeitet außerschulisch und schulisch
  • erfordert das Einverständnis der Eltern

Der Stern als Symbol

Der Stern steht für die einzigartige Persönlichkeit jedes Menschen und auch für die ganzheitliche Sicht der Sexualität.

Stern TeenSTAR

Unser Name auf Englisch

Teen

Sexuality

Teaching in the context of

Adult

Responsibility
(= Sexualpädagogik für Jugendliche in Zusammenhang mit Reife und Verantwortung)

Unser Name auf Deutsch

Teenager

Suchen

Tragfähige

Antwort in ihrer

Reifezeit

GESCHICHTE

TeenSTAR ist ein sexualpädagogisches Programm für Jugendliche und junge Erwachsene, das Anfang der 80er Jahre von der Gynäkologin Dr. med. Hanna Klaus und ihrem Team entwickelt wurde. Die Initiatorin wurde am 27. Jänner 1928 in Wien geboren. Nach ihrem Medizinstudium in Amerika übte sie ihren Beruf als Fachärztin und als Universitätsprofessorin an verschiedenen Orten in den USA aus.
Anschließend lebte sie von 1961 bis 1968 in Pakistan und Bangladesch, wo sie in Krankenhäusern die Abteilungen für Geburtshilfe und Gynäkologie leitete.
Viele Jahrzehnte war Dr. Hanna Klaus Leiterin des Zentrums für Natürliche Familienplanung in Washington und arbeitete wissenschaftlich und als Ausbilderin im Bereich der Billingsmethode. Hauptsächlich bildete sie aber weltweit Multiplikatoren im TeenSTAR-Programm aus.

Dr. med. Hanna Klaus

Wohnhaft ist die gebürtige Österreicherin und Missionsärztliche Schwester in Bethesda, Maryland.
Ausschlaggebend für das Entstehen von TeenSTAR war für Dr. Hanna Klaus das persönliche Erleben des Elends der Frauen und jungen Mädchen in Pakistan sowie die Betreuung von Teenagermüttern während ihrer Arbeit in den USA. Sie entwickelte daraufhin zusammen mit ihrem Team ein pädagogisches Programm, das auf die vielen Fragen von Mädchen und Burschen zu den Themen Freundschaft, Liebe, Fruchtbarkeit und Sexualität eingeht.Während ihr Hauptanliegen ursprünglich darin bestand, Teenagerschwangerschaften und Abtreibungen zu verhindern, ist ihr heute von größter Wichtigkeit, dass die Jugendlichen die Würde des Leibes sowie seine eigene Wahrheit erkennen, denn dies wirkt nachhaltiger als Moralisieren.

Das TeenSTAR-Programm arbeitet weltweit in über 25 Ländern in Nord- und Südamerika, Europa, Afrika und Asien, seit 1994 auch im deutschsprachigen Raum.

BILDUNGSZIELE /KOMPETENZEN

Auswahl

  • Sich und andere als einzigartig und wertvoll wahrnehmen
  • Seine eigene Entwicklung verstehen
  • Einen positiven Zugang zum eigenen Körper als Mädchen oder Junge entwickeln
  • Die Fruchtbarkeit wertschätzen
  • Freundschaften gestalten
  • Medienangebote kritisch betrachten
  • Sexuelles Verhalten und Lebensvisionen reflektieren
  • Über  Sexualität  angemessen sprechen
  • Über das Wunder des Lebens staunen

WERTE

  • Körperliche und seelische Gesundheit
  • Verantwortlicher Umgang mit der Sexualität
  • Einheit von sexueller Hingabe und Fruchtbarkeit
  • Ehe und Familie
  • Recht auf Leben von der Empfängnis  bis zum natürlichen Tod
  • Achtung eines jeden Menschen

PÄDAGOGIK

Auswahl

  • Vielfalt pädagogischer Materialien und Methoden
  • Interaktives Lernen in der Gruppe
  • Angebot von Einzelgesprächen
  • Hinführung zum eigenen Erkennen
  • Authentizität des Kursleiters

Wesentlich ist es, ausreichend Zeit zu geben, damit Fragen entstehen und Antworten selbst gefunden werden können. Deshalb werden die Teilnehmer über einen längeren Zeitraum begleitet.
Spätestens zwei Jahre nach einem absolvierten TeenSTAR-Kurs (12- bis 14-Jährige) tauchen neue Fragen und Sichtweisen auf. Ein erneutes Überdenken des bereits erarbeiteten Bildes über sich selbst als sexuelles Wesen ist daher sinnvoll. Im Fortsetzungskurs (15- bis 18-Jährige) entsteht eine solide Basis für verantwortliches Handeln als junge Frau, als junger Mann.

THEMENKREISE

  • Verhalten der Geschlechter zueinander
  • Sexualität in den Medien/Pornografie
  • Selbstwert und Selbstannahme
  • Mein Körper
  • Anatomie/Physiologie der Geschlechtsorgane
  • Wertschätzende Sprache
  • Fruchtbarkeit von Mann und Frau
  • Gefühle
  • Jugendzeit – Wachsen und Reifen
  • Lebensträume und -visionen
  • Verständnis für sich und andere
  • Freundschaft, Verliebtheit, Liebe
  • Verantwortung
  • „Nein“ sagen lernen – Selbstbehauptung
  • Dialogfähigkeit mit Erwachsenen
  • Schwangerschaft – Entstehung neuen Lebens
  • Empfängnisverhütung, Empfängnisregelung
  • Geschlechtskrankheiten
  • Ehe und Familie
  • Sexuelle Identität
  • Persönlichkeit sein